3. Schweizerisches Symposium für PopRockJazz-Pädagogik

Das Konsi Bern lädt in Kooperation mit dem Verband Bernischer Musikschulen am Samstag, 11. Januar 2020 zum dritten PRJ-Symposium in der Schweiz ein. Themen sind Transformatives Lernen, Collaborative Leadership und Design Thinking, Songwriting und freie Improvisation.

Die Veranstaltung findet in einem Come-Together-Format statt: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer tauschen sich mehrfach miteinander aus und bringen ihre Ergebnisse und Erfahrungen aktiv mit ein. Eine Referentin und zwei Referenten präsentieren ihre praktisch erprobten Initiativen und geben in Workshops Tipps zu ihrer Anwendung:

Dr. Anaïs Sägesser, Denkerin und Macherin arbeitet als Beraterin und als Dozentin von Stride-Learning. Mit ihrem breiten Hintergrund von technischer und philosophischer Forschungsarbeit hat sie in Firmen, NGO’s und in öffentlichen Institutionen gearbeitet. Heute gibt sie ihr Wissen und ihre Erfahrung als Dozentin ihrer «Unschool for Collaborative Leadership» an Organisationen und in der Erwachsenenbildung weiter.

Christian Kobi, Saxofon-, Improlehrer und Träger des aktuellen Musikpreises des Kanton Bern bietet einen Einführungs-Workshop für freie Improvisation mit Schüler*innen an. Bitte Instrumente mitbringen!

Jan Trösch, PRJ-Gitarrenlehrer und Entwickler des Talentförderprogrammes Songwriting & Producing des konsibern bietet einen Workshop zu spielerischen Zugängen für Songwriting und Texten im Musikunterricht an.


Die Teilnehmer*innen treffen ab 9.15 Uhr ein. Das Symposium beginnt um 9.45 Uhr und dauert bis 16.15 Uhr.
Das Detailprogramm finden Sie
hier.


Die Anmeldung erfolgt am besten gleich, aber spätestens bis zum 9. Januar 2020 unter folgendem Link:
https://tipo.ch/prj20

Image von 3. Schweizerisches Symposium für PopRockJazz-Pädagogik
Zurück