konsishop.ch

Die Musikschule Konservatorium Bern verkauft neu unter konsishop.ch CDs, Bücher, Noten und Merchandising-Artikel. Die Bestände können zu günstigen Preisen erworben werden. Allfällige Gewinne kommen dem Stipendienfonds zugute.

Umfangreiche Archivbestände

Konsibern blickt auf eine lange und musikalisch vitale Geschichte zurück. Das offenbart der virtuelle Rundgang durch die Archivbestände der Musikschule. Auf konsishop.ch finden sich beispielsweise CDs von Konzerten des Jugend Sinfonie Orchester Konservatorium Bern der vergangenen Jahre. Zu kaufen gibt es auch Bücher zur Geschichte der Musikschule sowie Publikationen, die sich mit pädagogischen Fragestellungen auseinandersetzen.

Lehrpersonen als Herausgeber und Autorinnen

Die Lehrpersonen, die am Konsibern unterrichten, sind nicht nur hoch qualifizierte Pädagogen. Einige von Ihnen engagieren sich auch als Herausgeberinnen oder Autoren von pädagogischen Sammelbänden, andere haben selbst Lehrmittel für ihr Instrument verfasst. Die Gambistin Brigitte Gasser etwa hat eine Gambenschule für Erwachsene und für Kinder veröffentlicht, der Pianist Adomas Rekasius „Geschichten für Pop-Piano“ komponiert und die Cellistin Beverley Ellis ist Herausgeberin mehrerer Publikationen und Editionen für Cellistinnen und Cellisten jeden Alters und jeder Stufe. Das Unterrichtsmaterial respektive die Noten der genannten Lehrkräfte und weitere Publikationen sind ab sofort auch über konsishop.ch zu kaufen.

Stärkung Marke – Stärkung Stipendiendfonds

Mit dem Verkauf der Archivbestände wirkt die Musikschule zudem dem „Product waste“ entgegen. Konsibern möchte mit seinem Shop auch seine Marke stärken. Der Name der Musikschule steht für ein vielfältiges Angebot und qualitativ hochstehenden Musikunterricht. Durch den Verkauf von Merchandising-Artikel wie Becher aus Hartplastik, Kleber oder Bleistifte oder auch Eigenproduktionen wie CDs soll die Marke auf niederschwellige, attraktive Weise verbreitet werden. Mit dem Verkaufserlös der Produkte wird in erster Linie der Betrieb des Shops gedeckt und/oder er kommt den Lehrpersonen zugute, deren Notenverkauf Konsibern übernimmt. Sollte der Konsishop in Zukunft Gewinn erwirtschaften, wird dieser dem Stipendienfonds gutgeschrieben.

Zurück