Förderprogramme


Besonders interessierte und motivierte Musikschülerinnen und -schüler kommen auf Empfehlung der Lehrperson oder nach erfolgreichem Vorspiel in den Genuss eines umfassenden Förderprogramms. Dieses beinhaltet erweiterten Instrumental- oder Vokalunterricht. Ergänzt wird dieser durch Zusatzfächer wie Musiktheorie und Ensemble- oder Orchesterspiel und/oder das Erlernen eines Zweitinstruments sowie Module wie «Songwriting & Producing» oder «Music & Computer» im Bereich PopRockJazz. Für Talente, die später den Weg des Berufsmusikers oder der Berufsmusikerin einschlagen möchten, bietet Konsibern eine strukturierte Studienvorbereitung an.

Die Talentförderung der Musikschule Konservatorium Bern im Bereich Klassik und PopRockJazz ist in vier Stufen unterteilt:

-    IFM Basic
-    IFM Pro
-    TFM kantonal
-    Strukturierte Studienvorbereitung

IFM Basic - «Musik erfahren»

Die Intensivförderprogramme richten sich an Schülerinnen und Schüler, die interessiert und motiviert sind, einen beträchtlichen Teil ihrer Freizeit für die Beschäftigung mit Musik einzusetzen. Das Programm dient dazu, eine intensivere musikalische Ausbildung zu ermöglichen sowie den Austausch und Kontakt zwischen gleichgesinnten Schülerinnen und Schülern zu fördern. Der Inhalt des Programms auf einen Blick:

-    Hauptfach max. 50 Min pro Woche
-    Zusatzfächer (Theorie, Kammermusik, Orchester, Band) 10 Min pro Woche, mindestens ein Fach wählbar
-    Zweitinstrument in der Regel 20 Min. pro Woche (fakultativ)
-    Mindestens ein Vorspiel pro Semester
-    Empfehlung der Lehrperson an die Fachbereichsleitung (formlos per E-Mail) vor der Anmeldung
-    Die Anmeldung erfolgt durch die Eltern an die Fachbereichsleitung
-    Aufnahme ins Programm bedingt die Empfehlung der Lehrperson und der Fachbereichsleitung

IFM Pro - «Musik vertiefen»

-    Hauptfach max. 60 Min pro Woche
-    Zusatzfächer (Theorie, Improvisation, Kammermusik, Orchester, Band, Songwriting & Recording, Music & Computer) max. 20 Min pro Woche, mindestens ein Fach wählbar
-    Zweitinstrument in der Regel 30 Min pro Woche (fakultativ)
-    Mindestens ein Vorspiel pro Semester
-    Stufentest alle 2 Jahre
-    Empfehlung der Lehrperson an die Fachbereichsleitung (formlos per E-Mail) vor der Anmeldung
-    Anmeldung für die Aufnahmeprüfung durch die Eltern (formlos per E-Mail) an die Fachbereichsleitung
-    Aufnahmeprüfungen finden Mai und November statt. Anforderungen: Zwei stilistisch unterschiedliche Stücke

TFM kantonal - «Musik leben»

Das Programm unterstützt musikalisch besonders begabte Kinder und Jugendliche im Bereich Klassik und Jazz und ist so konzipiert, dass sie eine Schülerin oder ein Schüler auf den Eintritt in ein PreCollege oder das Studium an einer Musikhochschule vorbereiten kann. Nachfolgend der Inhalt des Programms:

-    Hauptfach max. 80 Min pro Woche
-    Zusatzfächer in der Regel 30 Min pro Woche (nach Bedarf)
-    Zweitinstrument in der Regel 30 Min pro Woche (nach Bedarf)
-    Teilnahme an Vorspielen, Wettbewerben, Seminaren, Meisterkursen, Konzerten
-    Jährliche TFM-Konzerte im Januar
-    Beratungsgespräch bei der Fachbereichsleitung und Empfehlung des Mentors an die kantonale Fachkommission
-    Anmeldung für die Aufnahmeprüfung durch die Eltern (Formular)
-    Aufnahmeprüfungen finden im Juni und Dezember statt. Anforderungen: Drei stilistisch unterschiedliche Stücke
-    Standortbestimmung alle 2 Jahre (kantonale Talentkommission)
-    Stufentest alle 2 Jahre

Strukturierte Studienvorbereitung

Die Strukturierte Studienvorbereitung dient dazu, die Teilnehmenden intensiv und ganzheitlich auf die Aufnahmeprüfung an einer Musikhochschule resp. das spätere Studium vorzubereiten.

-    Das Programm wird individuell und nach Bedarf zusammengestellt
-    Aufnahmeprüfungen finden im Mai und November statt

Termine

Anmeldefristen für die Teilnahme an einem der Talentförderprogramme: 30. April und 30. Oktober.

Allen Schülerinnen und Schüler, die sich an der Musikschule Konservatorium Bern in einem Förderprogramm befinden, wird empfohlen, sich auf der Online-Plattform «Berner Talent» jährlich (spätestens bis am 15. Februar) zu registrieren.

Als «Berner Talent» erhält man zukünftig eine Talentkarte, die unter anderem hilfreich bei der Dispensation für die Schule und bei der Finanzierung werden kann.

Eine Übersicht der Förderprogramme von Konsibern ist hier zu finden.

Beratungsgespräch und Kontakt

Marcin Grochowina
Leiter Förderprogramme
031 326 53 58
m.grochowina@konsibern.ch