Zurück zur Übersicht

Trompete

Klein und trotzdem äusserst vielseitig einsetzbar

Die Trompete ist ein Blasinstrument aus Messing mit einem Kesselmundstück und drei Ventilen. Der Ton entsteht durch Lippenschwingungen des Bläsers. Die Luft dient dabei als Resonator. Die Tonhöhe wird mit Hilfe der Lippenspannung und durch den Luftdruck verändert. Durch das Drücken der Ventile, verlängert sich der Weg der Luft durch das Rohr und der Ton wird tiefer. Trompetenartige Instrumente sind schon aus ägyptischer, später aus griechischer und römischer Zeit bekannt. Mit der Erfindung der Ventile Anfang des 19. Jahrhunderts erhielt die Trompete ihre heutige Form.


Warum

Die Trompete ist in allen Musikstilen vertreten. Sie wird sowohl als Solo- wie als Melodieinstrument in Orchestern, Blasmusiken, Jazzbands wie auch in kleineren Formationen eingesetzt.


Wer

Kinder können ab dem Alter von 7 bis 9 Jahren mit dem Trompetenspiel beginnen. Eine musikalische Grundschulung ist zu empfehlen.


Unterricht

Der Unterricht findet meist im Einzelunterricht statt. Er wird so früh wie möglich durch Ensemblespiel ergänzt.


Daten

Unterrichtstag und Zeit nach individueller Vereinbarung mit der Lehrperson.


Lehrpersonen

Martin Bieri

André Schüpbach

Daniel Woodtli


Ort

Bern und Bümpliz


Preis

Siehe Preisliste


Anmeldung

Jeweils bis 1. Juni für einen Eintritt nach den Sommerferien und bis 1. Dezember für einen Eintritt nach der Sportwoche. Wir kontaktieren Sie nach Absenden dieser Anmeldung telefonisch. Bei Kindern und Jugendlichen findet vor Eintritt in die Musikschule ein Beratungsgespräch statt.


Zusatzinformationen

Hier fürs Schnuppern anmelden

Anmelden PDF erstellen